MMO LISTE - deine Quelle für die besten Browsergames

Neueste Games

Star Trek Online

Star Trek Online

Ein muss für Trekkies Nach Klassikern wie City of Heroes oder City of Villains ist den Cryptic Studios mit Star Trek Online ein neuer großer Wurf gelungen. In tollem spacigen Design und detailliert, fast schon realistisch dargestellten Figuren, Raumschiffen und Szenerien ist dieses Browsergame ein Muss für jeden Gamer und Star Trek Fan. Du kannst das Universum von Star Trek ... Mehr lesen »

Fiesta Online

Fiesta online

Werde zum Retter deines Kontinents. Mit dem Browsergame Fiesta Online wirst du in die zauberhafte 3D-Fantasywelt von Isya entführt und musst atemberaubende und spannende Abenteuer bestehen. Du hast die Aufgabe, das Götter-Ebenbild Bijou zu finden und damit die gesamte Welt zu retten. Du lebst dich bei Fiesta Online auf einem gesonderten Kontinent. Dieser besteht in einem parallelen Abschnitt von Zeit ... Mehr lesen »

Undermaster

Undermaster Browsergame

Begib dich hinab in die Tiefen der Erde. Dort erwartet dich dein eigenes Verlies und du entscheidest wie du es gestaltest. Lasse deine Kreaturen für dich schuften und baue deine Räumlichkeiten immer weiter aus. So ziehst du nicht nur neue und stärkere Untertanen an, sondern schaffst auch Platz für Schlafplätze, Dekorationen und vieles mehr. Baue Erze ab um zusätzliche Ressourcen ... Mehr lesen »

Die Stämme

Die Stämme

In diesem Strategie-Browsergame bist du der Herrscher von einem mittelalterlichen Volk. Nach und nach baust du deine Macht aus und bildest mit deinen Verbündeten eine mächtige Allianz. Für dich und die anderen Stammesmitglieder gibt es nur ein Ziel: Als stärkster Stamm alle anderen zu beherrschen und die Bedingungen für den Sieg über die anderen Völker erfüllen! Ein kleines Dorf ist ... Mehr lesen »

Hero Zero

Hero Zero

In Hero Zero geht es darum, zum Helden der Stadt zu werden. Du beginnst hierbei als Normalo mit einem Bademantel und Flipflops. Dein Charakter im Game Mit Hilfe von Missionen verdienst du im Spiel Geld, mit dem du dann im Second-Hand-Shop einkaufen gehen kannst. Dort kannst du dann deinen Helden nach deinen belieben gestalten und ihn mit neuen Gadgets ausstatten. ... Mehr lesen »

MMOLISTE.DE

Jeder Gamer, egal ob Hardcore- oder Gelegenheitsspieler, hat schon mal von MMO's gehört. Doch was bedeutet diese Abkürzung eigentlich? MMO ist die Abkürzung für Massively Multiplayer Online, und bezeichnet Spiele, die man zusammen mit vielen anderen Leuten online spielen kann.

So fing alles an...

Mit dem Multiplayer-Game "Neverwinter Nights", im Jahre 1991 von AOL veröffentlicht, entstand die erste richtige MMO-Fangemeinde. Es funktionierte wie jedes klassische MMO heute, und zu Beginn konnten bis zu 50 Personen auf einem Server spielen. So entstand ein neues Spielerlebnis, das sich bis heute noch einer riesigen Fangemeinde erfreuen kann.

Wo bekomme ich die Games her?

Um ein MMO spielen zu können, unterscheidet man zwischen zwei Typen. Zum einen gibt es die Browsergames, die man, wie der Name schon sagt, im Browser spielen kann, und zum anderen gibt es die, die man downloaden muss. In beiden Fällen muss man sich aber einen Account für das Spiel anlegen. Aber keine Sorge, man muss dabei keine persönlichen Daten freigeben, denn im Normalfall reicht es aus, eine Online-ID und die E-Mail-Adresse anzugeben.

Die verschiedenen MMO-Genres

Man unterscheidet bei MMO's, zwischen 3 grundlegenden Genres. Zum einen gibt es sogenannte MMORPG's ( Massively Multiplayer Online Role-Playing Game), welches Rollenspiele sind, bei denen es hauptsächlich darum geht, durch das Lösen von Aufgaben, sogenannten Quests, neue Fähigkeiten zu erlernen und Erfahrungspunkte zu sammeln. Ein anderer großer Ableger sind die Aufbau- und Strategiespiele, die es hauptsächlich als Browserspiel gibt. Hier muss man die Verantwortung, für größere Gemeinschaften übernehmen, wie z.B. einer Stadt. Die Hauptaufgabe besteht darin, bestimmte Ressourcen zu sammeln, um mit Hilfe dieser, die eigene Gemeinschaft zu vergrößern oder zu stärken.

Die letzte große Genre, sind sogenannte MMOFPS (Massive Multiplayer Online First-Person Shooter), die eine Mischung aus MMO und Ego-Shootern sind. Im Gegensatz zu den anderen Genres fällt das Sammeln von Items hier fast vollständig weg, und es geht nur noch darum den Gegner auszuschalten, um selbst so lange wie möglich zu überleben.

Das Spielprinzip - Was macht MMO's so besonders

Es gibt einige Gemeinsamkeiten, die auf alle MMO's zutreffen. Zu Beginn jedes Spiels muss man einen eigenen Charakter erstellen, dem man eine Klasse zuordnen kann, sowie einige individuelle Details. danach hat man die Möglichkeit durch das Lösen von Quests und Erledigen von Gegnern, im Level aufzusteigen. Durch das Aufsteigen ist es nun möglich die eigenen Fähigkeiten zu verbessern, indem man Punkte auf sogenannten Skills verteilt. Neben dem Aufsteigen ist ein weiterer wichtiger Aspekt PvP, was Player versus Player bedeutet. Hier konzentrieren sich die Spieler auf den direkten Vergleich mit anderen Spielern. Dafür gibt es in vielen Onlinegames, extra dafür angelegte Arenen, um die Spieler gegeneinander antreten zu lassen. Außerdem ist es den Spielern möglich, sich in Gruppen zusammenzufinden, sogenannten Clans. Mit diesen ist es auch möglich, wie beim PvP, gegeneinander anzutreten.

Kostet das was?

In letzter Zeit ist das F2P-Prinzip (Free-to-Play) immer beliebter geworden. Die Games finanzieren sich, durch Werbung und In-Game Stores, bei denen man gegen eine Gebühr, virtuelles Geld oder besondere Items erwerben kann. Das Problem, das sich bei diesem Prinzip aber ergibt, ist, dass man in manchen Games, durch diesen In-Game Store, sehr hohe Vorteile gegenüber denen, die nichts kaufen, bekommt. Wenn man dann nicht den Spaß am Spiel verlieren will, bleibt einem keine andere Wahl, als auch den In-Game Store zu nutzen. Deshalb sollte man sich bei der Wahl des Spiels, schon im Vorfeld darüber informieren, ob man durch gebührenpflichtige Leistungen, besondere Vorteile bekommen kann.

Zu den spielen

Nach oben scrollen